Lachen Sie mit Tee



Witziges über den Tee!

TEE, der … ein Getränk aus Norddeutschland.

Tee ist eine meist ungiftige, aber stets widerlich schmeckende, kochend heiße Flüssigkeit. Man erzählt sich, seinerzeit habe die Kaf-fee den Tee erfunden, um die nach der Eiszeit arbeitslos gewordene norddeutsche Kameltreiberzunft für Flens zu entschädigen.
Hat aber nix geholfen – Tee schmeckt noch schlimmer. Zu den Klassikern unter den Teesorten zählt unter anderem der Early Grey der Dar Chilling.

Große Teeoretiker haben sich über Generationen damit geplagt dem Geheimnis dieses Stoffs auf die Spur zu kommen. Letztlich schafften SIE es dem T seine Geheimnissee zu entreißen.

Die Geschichte des Tees ist genauso lang wie seine Aussprache, deshalb sollten Sie das folgende Grundwissen ausnahmsweise mal nicht ziehen, sondern sich setzen lassen.

  • Unter dem Einfluss des Indernets hat sich Tee Online entwickelt.
  • Im Nebenjob ist der Tee ein zweistelliger Buchstabe des Alphabets.
  • Tee ist der Vater der Fee.
  • Ateeismus … ist die Abwesenheit oder auch die Leere vom Tee.
  • Antisemiteeismus … ist eine Liga die sich gegen halbgaren Tee wendet.
  • Tee® … ist die eingetragene Schmutzmarke für die Verwendung von dreckigen Teeorien.
  • Teerminologie … ist die Lehre von der korrekten Verwendung des Tees.
  • Teetanic … war ein unsinkbares Tee-Ei, die Erbauer hatten aber nicht mit Permafrost gerechnet.
  • Der Tee-Fachmann kauft nur Tee, der mit einem Punkt gekennzeichnet ist.
    Tee mit Tee-Punkt hat eine besondere Qualität.
  • Quelle (http://de.kamelopedia.mormo.org/index.php/Tee, Autorenlink http://kamelopedia.mormo.org/index.php?title=Tee&action=history Textlizenz http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *